Montag, 31. Januar 2005

Feierabendblog

Leider bin ich zur Zeit wieder unblogbar. Nichtmal zum FA fällt mir was gescheites ein. Also setz ich mich jetzt in mein Auto, fahre nach Hause und schäme mich meiner Unkreativität.

cyberliga.net

2:5 gewonnen!

Die Revision

Wir haben mal wieder die Revision im Haus. Das bedeutet erhöhten Arbeitsaufwand für mich, denn alle wollen irgendwelche Listen oder schnell noch ein paar Bestellungen auf erledigt gesetzt bekommen. Jetzt müssen meine eingerosteten SQL-Kenntnisse wieder aufgefrischt werden, da ich sonst alles "per Hand" umstellen müsste und das bedeutete Arbeit bis zum Sommer. Generell kein schlechter Gedanke genügend Arbeit zu haben, dummerweise spielt die Revision da nicht mit.

Sonntag, 30. Januar 2005

Immer wieder Sonntags

Sonst musste ich Sonntags immer Handball spielen und so ging das WE dann auch recht fix rum. Aber so einen ganzen Sonntag nix tun ist auch nicht mehr so einfach wie früher. Früher war das einfacher. Immerhin waren Simi und ich heute schon frühstücken - immerhin.

ASP [weltunter] 11. lykanthrpie (01:33/04:41)

Das Spiel

Wir haben gestern Abend das undankbarste Ergebnis gespielt das es im Handball gibt - Unentschieden! Und das auch noch gegen Neuenkirchen-Varensell - Lokal Derby. Aber man kann mit Recht sagen, dass uns der Schiri (aus Gütersloh) total verpfiffen hat. Es hätte nicht mehr viel gefehlt und ich hätte jemandem echt weh getan.

converter [blast furnace] 05. death time (04:51/08:02)

Samstag, 29. Januar 2005

Zeit rumkriegen

Um 12:30 Uhr klingelte mich mein Bruder per Telefon aus dem Bett. Er wollte sich mein Auto ausleihen. Jetzt sitze ich hier bei meinen Eltern, warte darauf dass ich endlich Handball spielen kann und mein Auto eiert irgendwo in Gütersloh rum. Irgendwie macht mich das ganze sehr nervös. Gab es da nicht diesen selten dämlichen Spruch?! "Frauen und Autos verleiht man nicht!"

Freitag, 28. Januar 2005

FA

Ich wollte schon vor über 1 Stunde Feierabend machen. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Bett

Ich glaube wenn ich gleich nach Hause komme, falle ich erstmal stumpf ins Bett und bleibe dort bis 20:00 Uhr liegen.

Soviel zur Theorie!

Zitat



"Die meisten Männer brauchen mehr Liebe als sie verdienen."




Marie von Ebner-Eschenbach

Parkuhr [00001016]



"Je mehr Käse, desto mehr Löcher. Je mehr Löcher, desto weniger Käse. Was folgt daraus? Je mehr Käse, desto weniger Käse."

Freitag

Ja endlich Wochenende. Aber so richtig Bock hab ich nicht. Ein bisschen faulenzen und rumhängen, das könnte mir gefallen. Aber Alkohol trinken passt heute irgendwie garnicht zu meiner Stimmung. Vielleicht ändert sich das bis heute Abend noch, denn mein Freund Oli ist heute wieder mit dabei. Bisher hat er mich noch immer verführen können.

Donnerstag, 27. Januar 2005

Ich bin wieder hier...

Aber leider noch nicht wieder ganz funktionstüchtig. Meine ganzen persönlichen Einstellungen sind hops! Ich hasse sowas.

Never change a running system

Gestern Abend wurde hier irgendetwas umgestellt und seitdem läuft garnichts mehr. Meine lieben Kollegen waren bis heute Morgen 4 Uhr am rumeiern. Und jetzt? Ich bin zwar online, komme aber nicht an meine Daten, weil ich mich nicht ordnungsgemäß ans Netz anmelden konnte. Alles was ich zur Zeit machen kann ist warten, warten, warten... und an meine Kollegen denken.

Mittwoch, 26. Januar 2005

Cyberliga

Und dann hab ich auch noch "Die Speckies" in ihrem eigenen Stadion 4:1 geschlagen. Ich sollte jetzt ganz schnell nach Hause fahren, damit dieser erfolgreiche Tag nicht noch durch eine Niederlage im Schach verdorben wird. Denn so wie es im Moment auf meinen Brettern aussieht, könnte das ganz schnell passieren. Schönen Feierabend!

Sieg!

Und wieder gewonnen. Ich kann es kaum glauben!

the-gambia-chess

Meinen Schachtag habe ich heute wieder mit einem Sieg begonnen. Eine kleine Unachtsamkeit des Gegners wurde von mir schamlos ausgenutzt. Ob ich wohl schon von einer Serie sprechen kann?

Termine, Termine

Der Tag ging heute Morgen um 8:30 Uhr schon mit einem Termin los. Ich weiß garnicht wie ich das rechtzeitig habe schaffen könnnen, aber ich habe es geschafft. Jetzt schütte ich mir erstmal ein paar Tassen Kaffee in den Hals und frühstücke in Ruhe. Denn unten wartet schon wieder eine liebe Kollegin und will mich zusammenfalten, weil nichts so läuft wie sie das will und überhaupt versteht sie garnichts mehr. Na dann will ich ihr gleich mal auf die Sprünge helfen.

Dienstag, 25. Januar 2005

Umzug

Eigentlich hätte ich eine Menge Sachen in Kisten zu packen und rüber in Simis Wohnung zu tragen. Aber irgendwie habe ich so überhaupt keinen Elan dazu. Immerhin, eine Kiste hab ich schonmal mit CDs ausgefüllt. Die kann zwar jetzt niemand mehr heben, aber immerhin sind sie schon eingepackt. Ich könnte jetzt das Regal in dem sie standen mitnehmen. Gute Idee!

Schach

Yeah! Ich habe meine erste Partie in diesem Jahr gewonnen. Jetzt bin ich wieder oben mit dabei. Platz 11 gehört in diesem Moment mir. Ich hoffe das hält sich noch eine Weile, was ich aber ehrlich gesagt eher bezweifel.

Kalender

Es ist schön für die Materialwirtschaft zu arbeiten. Man bekommt viele tolle Dinge für einen wirklich guten Preis. Ich habe eben so ca. 30-40 Kalender abgreifen können. Davon werden nun einige für die neue Wohnung aussortiert und der Rest wird verschenkt. Kalender machen sich immer gut an einer Wand!

Leise...

...rieselt der Schnee!

Moin

Gestern nach'm Feierabend bin ich ab zu meinem Bruder in die Firma und anschließend noch mit zu ihm nach Hause. Wir haben etwas gegessen, gequatscht und ein wenig mit Pfeilen auf eine Scheibe geworfen. Bis dann irgendwann der Klaus vorbeikam, sich dazu setzte, auch ein paar mal auf die Scheibe warf und den ein oder anderen Kommentar abgab. Da ich aber so hundemüde war, bin ich schon sehr früh wieder nach Hause gefahren. - Und heute? Ich bin immernoch hundemüde. Ich weiß nicht was los ist, aber ich könnte den ganzen Tag im Bett rumliegen und den Lieben Gott 'nen guten Mann sein lassen. Das fühlt sich irgendwie schon fast wie eine Depression an. Wird Zeit das der Frühling kommt. Und mit ihm ein neuer Job und eine eigene Wohnung.

Montag, 24. Januar 2005

Schon spät

Viel Arbeit sorgt für viel späten Feierabend.

Der Weg zur Arbeit

Sicherlich ist bei den derzeitigen Witterungsverhältnissen erhöhte Vorsicht im Straßenverkehr angebracht, aber ich halte es nicht für notwendig, auf einer über mehrere Kilometer geraden Strecke permanent 30 km/h zu fahren. Jeder Überholversuch wurde, durch den nicht abnehmen wollenden Strom von Gegenverkehr bereits im Keim erstickt. Das kann einem die eh schon nicht allerbeste Laune ordentlich vermiesen. Gut, dass wie so oft mehrere Wege zum Ziel führen und so konnte ich das Verkehrshindernis mit einem geschickten Manöver durchs Industriegebiet hinter mich lassen. Und obwohl der genannte Weg keine Abkürzung darstellt, sondern eher einen Umweg nach dem Motto "kurz runter vonner Hauptstraße und dann gleich wieder rauf auf die Hauptstraße", habe ich es - das Hindernis in Form eines Opel Corsas - nie wieder gesehen! Trotzdem war ich spät dran heute Morgen.

Zum Thema miese Laune: ich bin einfach nur hundemüde, will ein Bett und meine Ruhe!

Vorbei

Das Wochenende ist vorbei, nun kann ich endlich wieder ordenlich bloggen. Das Problem ist, dass ich zu Hause kein Internet mehr habe und mit dem Handy bloggen ist mir zu anstrengend. Aber jetzt widme ich mich erstmal meinem Frühstück und dann schau ich mal was es heute noch alles zu bloggen gibt.

Freitag, 21. Januar 2005

Zitat

Folgendes Zitat stammt von Capt. Sven und verdient eine Huldigung per Blogeintrag meinerseits:



"Die Freitag-Nachmittagszeit hat die Geschwindigkeit und auch die Effizenz einer Steinigung mittels Popcorn."

FA

Mich zieht es in den Feierabend. Mal sehen was meine Kollegin dazu sagt. Ich werde mal ganz vorsichtig anfragen, ob noch etwas Wichtiges zu erledigen ist. Aber ich gehe mal davon aus, dass hier heute nichts mehr anbrennt, was für mich bedeuetet, dass ich bereits in wenigen Minuten auf dem Weg zu meinem Auto sein werde. Allseits gute Fahrt!

Wetter

Aprilwetter im Januar... nur etwas kälter.

Guten Morgen

Heute mal wieder etwas früher!

Tagesplan:
Brötchen holen, Kaffee kochen, Kaffee trinken, Termin, Kaffee trinken, frühstücken, Kaffee trinken, Termin, Kaffee trinken, mittagessen, Espresso trinken, Termin, ein bisschen arbeiten, Feierabend einläuten, schlafen, hübsch machen, in Sven's Vorglühlounge fahren, Bier trinken, in den Ringlokschuppen fahren, Bier trinken, tanzen, Bier trinken, tanzen, Bier trinken, tanzen,...

Donnerstag, 20. Januar 2005

Besserung

Damit ich nicht wieder von einer Masse an Beschwerden erschlagen werde, kündige ich hier und jetzt, feierlich und in bester Bloggermanier meinen wohlverdienten Feierabend an.

Ich bin wech!

BIO-Menü

Heute gab es inner Kantine wieder mal ein leckeres BIO-Schwein mit BIO-Bratkartoffeln und BIO-Zwiebeln. Leider wurde das ganze in Unmengen von BIO-Öl ertränkt und auch recht lieblos vom BIO-Koch auf den BIO-Teller geklatscht. Und etwas fad war es auch noch, sodass ich eine Prise BIO-Salz und BIO-Pfeffer darüber geben musste. Am Ende hat es aber doch ganz gut geschmeckt und ich konnte die BIO-Reste mit einem BIO-Zahnstocher aus den Zähnen puhlen. Meinen anschließenden BIO-Espresso habe ich dann noch mit einem Stückchen BIO-Zucker gesüßt. Es lebe die BIO-Kantine.

20.01.2005 - 08:34:51

Die erste Nachricht die mich heute per ICQ ereilte war:

"die FA-bloggs machen sich neuerdings rar...geloben se mal besserung hrhr".

Dabei zerbreche ich mir jeden (Feier-)Abend den Kopf darüber, welche sinnlosen Zeilen ich zum FA zum Besten geben könnte. Leider ist mein dichterisches Potential zur Zeit etwas erschöpft. Es gleitet mir nicht mehr so einfach aus den Fingerspitzen. Jedes geschriebene Wort wird zehnmal gelesen, analysiert und häufig wieder verworfen oder ersetzt. Nur ein Tief? Oder bin ich am Ende meiner Bloggerkarriere?

Bald ist WE

Ich kann es schon riechen, das Wochenende. Es ist ganz nah. *schnüffel* Es riecht nach frischem Kaffee.

Mittwoch, 19. Januar 2005

Aber...

...sie ist wirklich nett wenn mal etwas richtig funktioniert. Ich konnte ihr diesmal auf Anhieb helfen und habe auch prompt ein Lob eingefahren. Das ist doch auch mal ganz schön. Ich nehme die "blöde Ökotussi" wieder zurück!

Kollegen

Nach langer Zeit hat sich nun endlich mal wieder meine zweitliebste Kollegin gemeldet. Die unwichtigste Person der ganzen Firma, die aber die höchsten Wellen und lautesten Trommeln schlägt: die Umweltbeauftragte! Ständig benötigt sie neue Listen, weitere Ökodaten oder zusätzliche Maßeinheiten. Dabei interssieren diese Zahlen hier kein Schwein. Es wird zwar immer so getan als ob, aber Fakt ist nunmal, dass erstmal die Produktion laufen muss und alles andere völlig nebensächlich ist. Noch dazu kommt: sie ist im Betriebsrat! Kann es etwas schlimmeres geben, als eine im Betriebsrat sitzende Umweltbeauftragte? - Ich sage "Nein!". Blöde Ökotussi.

Entscheidung

Eindeutiger Sieger nach der Dringlichkeitsbewertung: Kaffee!!!

Müde

Schon Bergfest! Ich bin müde. Heute Morgen um sechs meinte unsere Heizung einfach mal Geräusche machen zu müssen. Großartig! Beinahe hätte ich sie aus der Wand gerissen. Aber ich befürchte, dann hätte sie noch mehr Geräusche gemacht - und vor allem lautere. Egal, jetzt sitze ich hier vor meinem PC und überlege mir noch, ob ich jetzt erst Kaffee kochen soll oder erstmal mit den Kollegen ein bisschen Small-talk halten soll.

Dienstag, 18. Januar 2005

Wow!

Neues Outfit auf tgc.

Wusch...!

Das ging aber fix. Und in der Zeit hat sogar jemand Kaffee gekocht - herrlich! Der Tag beginnt heute um 10:33 Uhr.

Stress

Der Tag heute fängt erstmal mit zwei Terminen an. Den Ersten habe ich gerade hinter mich gebracht, der Zweite folgt um 10:00 Uhr. Bis dahin werde ich erstmal Frühstücken - ohne Kaffee! Es hat niemand Kaffee gekocht und ich habe jetzt keine Zeit dafür. Pech gehabt!

Montag, 17. Januar 2005

Stimmung

Ach wär' die Woche doch schon rum!

Das WE

Eigentlich unspektakulär wie immer. Nachdem wir den Freitagabend mal wieder im Ringlokschuppen rumbekommen hatten, gab es am Samstagmorgen lecker Frühstück im Café Berlin - ich liebe es dort stundenlang zu sitzen und die Leute zu beobachten. Anschließend haben wir uns auf unser Sofa verdrückt und es uns gemütlich gemacht. - Am Sonntag sind wir dann erstaunlich früh aus dem Bett gefallen, was aber auch angesichts der schönen Wetterlage eine willkommene Abwechslung war. Simi ist dann reiten gefahren und ich bin, nachdem ich unsere Biathletinnen angefeuert hatte, ein bisschen spazierengefahren. Abends sind wir dann wieder Essen gegangen - italienisch - und haben schließlich das Wochenende mit einem Espresso auf dem Sofa abgeschlossen.

Herrje

Okay... das mir die Überschrift fehlt wenn man per WAP bloggt, dürfte ja wohl angekommen sein. Aber warum zum Teufel musste ich das ganze dreimal bloggen? Ich bin mal wieder zu nix zu gebrauchen. Ich lösche jetzt zwei der Einträge und gelobe Besserung.

Sonntag, 16. Januar 2005

Posted at 19:31:10

Die WG ist wieder internetlos, also wieder per WAP bloggen. Da ich das aber nicht gerne mache, weil die Überschrift fehlt, ist jetzt auch schon wieder Schluss!

Samstag, 15. Januar 2005

Posted at 19:39:47

Bloggen per WAP geht leider nur ohne Überschrift und deshalb schreibe ich heute nix. Außerdem ist das tippen auf einer Handytastatur blöd und anstrengend. Aber sonst gehts mir gut.

Freitag, 14. Januar 2005

Parkuhr [00000771]

Fuer alle die sich einbilden englisch zukoennen aber nie die Kuerzel ihrer Kollegen verstehen.

figmo - fuck it, got my orders

fubab - fucked up beyond all belief

fubar - fucked up beyond all recognition/repair

fumtu - fucked up more than usual

snafu - situation normal, all fucked up

tarfu - things are really fucked up

janfu - joint army-navy fuckup.

gfu - general fuck-up

samfu - self-adjusting military fuck-up

sapfu - surpassing all previous fuck-ups

susfu - situation unchanged, still fucked-up

WOFTAM - Waste Of Fucking Time And Money

RTFM - Read the Fucking Manual

Veränderungen

Ich spüre es ganz deutlich, es liegt was in der Luft. Veränderungen werden kommen. Die Frage ist jetzt: positive oder negative? Da ich aber immer schön Optimist bin, geh ich einfach mal ganz stark von positiven Veränderungen aus!

Moshammer

Rudolph Moshammer ist tot. Verdacht auf Mord. Ich bin schockiert. Wer bringt denn so einen verrückten, alten Mann um? Man kann ja über ihn sagen was man will, aber ich fand ihn trotzalledem sehr nett. Ein netter Verrückter eben - und vor allen Dingen ein Kultobjekt.

Freitag

Gelobter Freitag! Nur noch wenige Stunden trennen mich vom Wochenende. Dummerweise nur ist meine Freundin auf die Idee gekommen, am Samstag doch mal ganz früh eine "Neue Westfälische" zu kaufen, die Wohnungsangebote zu durchforsten und die ein oder andere Wohnung sogar zu besichtigen. Ziel des ganzen: möglichst bald eine günstige Wohnung für mich zu finden. Okay, ehrenwertes Ziel, aber muss ich dafür meinen Freitagabend opfern, um pünktlich ohne Kater o.ä. aus dem Haus zu kommen? Wahrscheinlich schon.

Donnerstag, 13. Januar 2005

Parkuhr

Ich find die Parkuhr toll:



[00000740]
hallo, ich bin eine liebe alte nette fette supertolle olle perfekte verspeckte coole schwule dreckige verfickte stinkende mistscheisseerzählende begehrte verehrte bekehrte nymphomanen jungfrau mit nem dicken pulli an man.

Fußmarsch

So, meinen ersten Marsch habe ich hinter mich gebracht. Und was ich fast nicht für möglich gehalten habe, ist doch eingetreten: der Fehler bei Frau Super-DAU ist kein "PEBCAK", sondern scheint tatsächlich ein ganz normaler Programmfehler zu sein. Doch nicht umsonst gelaufen.

Kilometergeld

Für jeden Schritt ein Cent und ich bräuchte diesen Monat nicht mehr arbeiten. Ich habe noch so einige Meter vor mir, weil ich noch zu vielen "Kunden" muss. Darunter auch: Frau Super-DAU!!!

Mittwoch, 12. Januar 2005

Verzweiflung

In diesem ganzen Chaos finde ich so einige Sachen nicht wieder. Verdammt noch eins! Wird Zeit das ich auch eine Wohnung finde und wir die ganzen Klamotten wieder auseinanderdividieren können. Sonst kriege ich noch die Krise.

heaven shall burn [antigone] 11. the dream is dead (04:05/04:41)

Kiosk

Mein Hunger trieb mich gerade nochmal zum Kiosk. Ich brauchte dringend Nahrung. 2 Brötchen hab ich mir geholt und immernoch knurrt der Magen. Ich bin eine Fressmaschine!

Der Tag

Heute geht der Tag irgendwie überhaupt nicht rum. Die ganze Woche zieht sich irgendwie maßlos hin. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich im Moment wenig zu tun habe und das was ich zu tun habe, völlig öde ist. Ich drücke mich schon seit gestern Nachmittag davor zu unserer Lieblingskollegin zu gehen - die Super-DAU - und ihr zu erklären, wie sie sich in ein Programm einloggen muss und wie sie verfahren muss, falls sich ihr Kennwort einmal ändert. Das rafft die nie!

Es geht nicht

Ich bin schwach geworden. Mein dritter Kaffee ist ohne Milch.

Konsum

Mein Konsum an Kaffee war gestern so hoch, dass ich für heute beschlossen habe meinen Kaffee nur mit Milch zu trinken. Einzige kleine Ausnahme wird mein Nachtischespresso sein. Ich verweichliche.

Kompliment

Kann der Tag besser anfangen, als mit einem Kompliment der Kioskdamen? Ich glaube nicht! Weil ich so ein "Netter" bin, bekomme ich, trotz diverser Preiserhöhungen, mein individuell gestaltetes Brötchen für den gleichen Preis wie immer. Ist das nicht nett? Mein Tag ist gerettet. Ich könnte direkt wieder nach Hause gehen.

Dienstag, 11. Januar 2005

Der Abend

Okay. In die WG bin ich dann nicht mehr gefahren, sondern erstmal zu meinem Bruder, der eine neue Küche bekommen hat. Sieht super aus! War ja auch teuer genug und falls das XML-blogging mal wieder funktioniert, kann ich ja mal ein paar Fotos nachreichen. Dann ging es direkt in die neue Wohnung, Abendessen und nun noch ein bisschen TV gucken und dann soll es das auch schon wieder gewesen sein. Und was macht ihr schönes?

Feierabend

Endlich komme ich nach Hause. Ich muss hier dringend raus. Es ödet mich etwas an hier. Aber ich befürchte, dass es inner WG nicht viel besser sein wird.

Mittagessen

Mit den 1,50 Euro die ich noch in meiner Hosentasche gefunden habe, konnte ich mir immerhin noch eine Bockwurst mit Pommes leisten. Jetzt bin ich zwar satt, fühle mich aber total schlecht von dem ganzen Fett. Aber Gott sei Dank hat heute wieder jemand Geburtstag. Meine Beute: zwei Get'it Riegel. Scheint so eine Art Twix zu sein. Dazu noch einen Kaffee und in einer Stunde bin ich wieder fit.

Sucht III

Gut das gleich Mittagspause ist. In der Zeit kann ich keinen Kaffee mehr trinken. Außerdem möchte ich noch folgenden Dialog zum Thema Kaffee und die Frage "Hättest du nicht weniger kochen können?" veröffentlichen:



[10:47] [sara]
ich bin bei tasse 4
aber mal ganz dezent gefragt nur weil es eine 2 liter kanne ist kann man doch durchaus nur 1 liter kaffee damit kochen oder etwa nich ? gg

[10:49] [womke]
dafür müsste ich aber die vordefinierten portionspäckchen so aufteilen, dass die menge genau auf zB einen liter passt. da ich das ganze schon öfters erfolglos in angriff genommen habe, belasse ich es bei den zwei litern und seh zu wo ich den rest loswerde.

[10:49] [sara]
ok *halbieren* ist nicht jedermanns talent hehe

[10:50] [womke]
das is garnich so einfach... das es schmeckt

[10:50] [sara]
eigentlich unmöglich

[10:50] [sara]
weil die maschine genau auf die menge einfach zugeschnitten ist

[10:51] [sara]
dh für die hälfte brüht sie zu schnell damit schmeckt der kaffee in jeden fall scheisse selbst wenn du perfekt die kaffeemenge halbierst

[10:51] [womke]
eben

Sucht II

Ich dachte ich hätte meine Sucht im Griff, aber ich habe jetzt schon drei Tassen in mich hineingeschüttet. Gut das meine Kollegin grade mal aus ihrer Schulung geflohen ist und auch etwas von dem Kaffee trinkt. Vielleicht dreh ich ja noch irgendwem auf'm Flur einen an. Ich werd das Zeug schon los.

Sucht

Ich kann nicht anders, ich koche mir jetzt eine 2 Liter Kanne Kaffee ganz für mich alleine! Falls ich mich bis Mittag nicht mehr per Blog melden sollte, wählt den Notruf - Danke!

Meine Rettung?

Ich habe gerade noch ein paar Minis von Bounty, Twix und Co. gefunden. Sie scheinen noch vom letzten Geburtstag übrig geblieben zu sein. Damit könnte ich es heute über den Tag schaffen. Ich habe mal gehört, wie jemand drei Tage im Eis mit nur einer Tafel Schokolade überlebt hat. Meine Chance.

Nicht mein Tag

Gestern war schon nicht mein Tag, aber heute scheint es noch viel viel schlimmer zu kommen. Ich habe mein Geld und mein Handy vergessen, das heißt ich werde heute Mittag verhungern oder um die Reste meiner Kollegen betteln müssen. Beides würde nur das unterstreichen, was ich schon im ersten Satz befürchtet habe. Ob ich mir gleich noch einen Kaffee kochen gehe, weiß ich auch noch nicht. Würde sich nicht wirklich lohnen, da ich hier ganz alleine bin und unsere Kaffeemaschine immer nur 2 Liter Kannen kochen kann. Das wird ein harter Tag.

Montag, 10. Januar 2005

Umzug

Der letzte Rest wird nun auch langsam aber sicher aus der WG in die neue Wohnung transportiert. Nur irgendwie völlig planlos. "Nimm mal dies. Oder das. Und das. Ach ne, warte mal." - das is äußerst anstrengend!

fishing for comments

Das hat ja ganz gut geklappt mit den Kommentaren. Ich muss gestehen, ich habe es auch etwas darauf angelegt kommentiert zu werden. Aber es ist wirklich ein gutes Gefühl zu wissen, dass es doch ein paar mehr Leute hier gibt, die mich lesen und die sich sogar ein wenig Sorgen um meine Gesundheit machen - dazu kann ich beruhigend hinzufügen, dass sich mein Kaffeekonsum bisher noch nicht so dramatisch auf meine Gesundheit ausgewirkt hat, wie man eventuell vermuten könnte (@manny007). Aber immer wenn ich mir jetzt ein Tässchen gönne, denke ich an meine Leserschaft (@cabi). Und selbstverständlich lese ich auch die Blogs von anderen und erfreue mich über ihre kleinen Geschichten (@ahahn). Deshalb muss ich auch nochmal einen Dank an unseren Admin richtgen, der uns dieses ganze Vergnügen zur Verfügung stellt. Vielen Dank und weiter so!

Bitte anschnallen

Wir starten eine weitere Runde im Arbeitswochenkarusell. Schnallen sie sich an und klappen sie den Bügel nach unten. Während der Fahrt bitte nicht Rauchen. Kaffee erhalten sie an den dafür vorgesehenen Ausgabestellen. Bitte lehnen sie sich nicht aus der Gondel. Für Personen- und Sachschäden wird keinerlei Haftung übernommen. Die Fahrt erfolgt auf eigene Gefahr.

Nächste Runde Rückwärts!

Sonntag, 9. Januar 2005

Gewonnen

Das Spiel ist 20:15 für uns ausgegangen. Endlich mal wieder ein Sieg. Meine Leistung hielt sich in Grenzen. Ich habe leider nur 3 Tore geworfen, aber eines davon war ein bezauberndes Zuckerstückchen. Der Applaus war entsprechend. Danke!

Sonntag

Durch und durch Sonntag heute. Ich sitze schon den ganzen Tag mit meinem Bruder vor der Playstation und wir versuchen uns in der Welt von Myst III zurechtzufinden. Und wir kommen wirklich gut voran. Schätzungsweise haben wir seit gestern Abend etwa 57,83425 Prozent des Spiels geschafft. Wenns so weitergeht sind wir heute Abend durch. Leider muss ich aber gleich noch 'ne Runde Handball spielen, weshalb es wohl doch eher nichts mehr wird. Dann eben nächstes WE.

Samstag, 8. Januar 2005

Wortspiel

Es ist ganz schön windig. Ich glaube es zieht ein Vulkan auf. Spürst du schon die Erektion?

namnambulu [distances-us version] 09. pause (00:09/05:09)

Freitag, 7. Januar 2005

Herzlichen Glückwunsch

Heute hat Stefan Geburtstag. Alles Gute zum Geburtstag, Tante Steffie.

Wir sitzen im Moment alle bei Herrn Sven und feiern diesen bedeutungsvollen Tag in angemessener Manier.

Anwesenheitsliste:

Simon, Simone, Stefan (himself), Krischn, Sven, Christoph und ich. Weitere Gäste folgen. Und auch Frau Semia ist anwesend, hängt aber eher in ihrem Zimmer rum, als mit uns auf dieses wunderbare Ereignis anzustoßen!

Danke!!!!!

Ich danke all meinen Kommentatoren! Ihr gebt mir Kraft weiterzumachen. ;-)

Ein Gefühl

Ich fühle mich ungelesen!

Ich weiß wohl, dass eine mir treue Leserschaft ab und zu meinen getippten Zeilen Aufmerksamkeit schenkt, jedoch ist mir nicht bekannt, ob über diese Elite hinaus noch andere Menschen an meinen geistigen Ergüssen teilhaben oder sie gar als Lebensgrundlage verwenden. Schließlich möchte ich mit meinen banalen Einträgen die Welt ein Stück weit interessanter gestalten. Okay, ich führe bestimmt nicht das spannenste Leben dieser Welt, aber so langweilig ist es nun auch wieder nicht, oder?

Kaffee

Der Kaffee schmeckt heute zwar so gut wie immer, dennoch habe ich erst 2 (in Worten ZWEI!) Tassen davon getrunken. Vielleicht möchte ich unterbewusst meine hübschen kleinen Beißerchen, die ich gestern gereinigt und von Koffein und Nikotin befreit bekommen habe, nicht gleich wieder damit belasten.

Ach papperlapapp, her mit dem Zeugs!

Ui!

Jetzt hätte ich doch fast vergessen zu bloggen. Guten Morgen Welt. Ich bin es wieder, dein Lieblingstrivialblogger.

Keine besonderen Vorkommnisse bis jetzt. Kaffee schmeckt so gut wie immer, Brötchen ist schon verputzt, Arbeit macht keinen... äh riesig Spaß und das Wochenende steht direkt vor der Tür. Die Frage ist jetzt nur noch vor welcher Tür, denn heute ist Simis großer Umzugstag. Ab 14:00 Uhr werden Kisten geschleppt. Schade das ich dann noch arbeiten muss! - Aber sie hat ja eine ganze Batallion an Hilfskräften um sich gescharrt. Ich hörte von sechs Lakaien die ihr zur Verfügung stehen. Der Herr Sven hat zu seinem eigenen Bedauern auch schon zugesagt und wenn mein Bruder Christoph Pech hat, dann muss er direkt nachdem er einen Freund im Krankenhaus besucht hat, auch noch mit anpacken. Es könnte sich also um einen Blitzumzug handeln.

Donnerstag, 6. Januar 2005

Arztbesuch

Was mich ja an deutschen Wartezimmern am meisten nervt, sind diese kleinen Kampfroboter, die ihr gesammtes agressives Potential an unschuldigem Spielzeug auslassen und dabei wohlwollend und auch noch stolz wie Oskar von Mama und Papa beobachtet werden. Die Krönung des Ganzen ist dann die Mutter, die den kleinen Justin immer wieder bei seinem blöden Namen ruft: Komm her, Justin. Nicht doch, Justin. Mach mal dies, Justin. Lass das sein, Justin. Schau mal hier, Justin. Aber JUSTIN interessiert das ganze einen SCHEISS!!! Das Unkind kam auch noch auf mich zu getappselt und machte mir ein halb zerdeppertes Spielzeug zum Geschenk. Und gerade als ich ihn anbrüllen wollte: Verpiss dich du Gnom! erinnerte ich mich an meine gute Erziehung und sagte brav: "Danke, Justin!"

chimaira [the impossiblity of reason] 09. stigmurder (00:29/04:38)

Termine

Will mir denn niemand zum 500sten gratulieren? Hm?! Na gut, dann eben nicht!

Ich habe nachher noch einen Zahnarzttermin und irgendwie ahne ich Böses. Schmerzen habe ich zwar keine, aber man weiß ja nie. Auf jeden Fall sollte ich mal wieder eine Reinigung bekommen, denn Koffein und Tabak hinterlassen doch so einige Spuren. Meine Freundin, die heute Morgen auch einen Termin hatte, soll eine neue Krone bekommen. Ich hoffe, gleiches gilt nicht für mich. Und obwohl ich eigentlich keine richtige Angst vorm Zahnarzt habe, geht mir ein wenig die Düse. Ich Weichei ich!

JAUBE

Dies ist mein 500. BLOG-Eintrag. Herzlichen Glückwunsch!

Statistik

Ich habe heute sage und schreibe 24 Minuten für die 24 Kilometer zur Arbeit gebraucht. Neuer Rekord! Zur Erinnerung: ich habe auch schonmal 17 Minuten bis zum "Ossi" (ca. 4,5 km) gebraucht. Wer jetzt meint ich sei gerast wie ein Irrer, den muss ich leider entäuschen, denn ich habe außerdem nur 7,4 statt der üblichen 7,8 oder auch schonmal 8,5 Liter Benzin verbraucht. Ich würde sagen, ich bin einfach mal richtig gut durchgekommen!

Mittwoch, 5. Januar 2005

E-Mail

Ich bekomme gerade zum VIERTEN Mal die E-Mail über einen kleinen Jungen in Khao Lak, der wohl seine Eltern bei der Flutkatastrophe verloren hat und niemand weiß woher er kommt und wohin er gehört.

Soweit mir das bekannt ist, kommt der kleine Junge aus Schweden und wurde bereits LETZTE WOCHE von seinen Angehörigen erkannt und besucht.

Nun endlich hab ich auch die entsprechende Gegenmail erhalten:



"Hallo,
ich erhielt eben die Nachricht, dass die Mail, die ich vorhin weitergeleitet habe, ein HOAX-Virus ist siehe dazu: http://www.tu-berlin.de/www/software/hoax/seebeben.shtml , der Junge ist gefunden)
Die Mail also bitte nicht weiterleiten."

Frühstück

So! Ich bin dann mal am Frühstücken. Nachdem ich bereits vier Tassen Kaffee in mich hineingeschüttet habe und meine Hände leicht zitrig sind, wird es nun wirklich Zeit feste Nahrung aufzunehmen. Ein Mehrkornbrötchen mit Salami und Philadelphia - wie jeden Morgen. Nein, eigentlich ein Mohnbrötchen aber die waren schon alle. Scheiß Service!

Bergfest

Schon wieder Wochenmitte! Juhu... das ging ja schneller als ich gedacht hatte. Und ich bin schon wieder ganz früh auf der Arbeit - Gott bin ich gut. Wenn ich das diese Woche komplett durchstehe, kann ich nächste Woche entspannt wieder später kommen... finde ich!

Dienstag, 4. Januar 2005

Selbstversuch

Okay... die Idee mit dem Tacker musste ich wegen übermäßiger Wehleidigkeit schon bald aufgeben. Die Büroklammern dagegen, habe ich leicht aufgebogen, sodass die Spitzen unter das Lid gesteckt werden konnten und mittels Gummibändchen gestrafft, über den Schädel am Hinterkopf zusammengebunden und befestigt werden konnten. Sieht blöd aus, erfüllt aber seinen Zweck. Ich muss jetzt nur noch vorsichtig sein, dass ich das Gummiband nicht zu sehr straffe, denn sonst bin ich in den Augenlider gepierct. Auch nicht schlecht.

Müde bin ich

Ich könnte jetzt stumpf umfallen und einschlafen. Klatsch, bumm, peng, chrrrrr... - so einfach wäre das. Wenn da nicht noch die Arbeit wäre. Vielleicht spann ich mir ein paar Büroklammern in die Augen, damit diese nicht zu fallen oder tacker mir die Augenlider über den Augenbrauen fest. Ich blogge dann welche Methode die bessere ist.

Zwischenbilanz

Der Tag verläuft heute okay. Ich habe schon einiges schaffen können und die Zeit vergeht auch recht zügig. So darf es bleiben.

Leider funktioniert das bloggen per Client immernoch nicht und somit auch nicht das XML-blogging. Dabei wollte ich doch mal was ausprobieren.

Frühaufsteher

Ich war heute schon um 7:45 Uhr inner Firma, so früh wie schon lange nicht mehr. Noch dazu war ich in Rekordzeit aufm "Ossi". Knapp 6 Minuten habe ich gebraucht. Wenn mein ganzer Tag so schnell und früh abläuft, dann schaffe ich heute bestimmt eine ganze Menge. Nur wieso glaube ich nicht daran?!

Montag, 3. Januar 2005

Verschlafen

Ich hatte ganz vergessen zu erwähnen, dass ich heute Morgen total verschlafen habe. Das lag daran, dass ich bis vier Uhr wach gelegen habe und als ich dann endlich eingeschlafen bin, der Wecker bimmelte. Ich schlug ihn aus und schlief weiter. Tja... also kam ich erst so gegen 10:30 Uhr hier an. Super Start ins neue Arbeitsjahr.

Sven's Biertag

Mich ereilte soeben folgende Nachricht von Sven:

[13:13] [sven]
der bier statt wasser tag wird verschoben...ich hab letzte nacht schoin nur bier getrunken...war bis halb 5 im schlingen

1. Arbeitstag

Da ist er auch schon wieder: der erste Arbeitstag in diesem Jahr. Aber viel erschreckender ist die Tatsache, dass noch viele viele folgen werden. Und hier gehts auch schon wieder ordentlich zur Sache. Mein armer Kollege Karl-Heinz muss sich bereits den ganzen Morgen mit unserer "Lieblingskundin" rumschlagen. Ich erwähnte ja bereits, dass die eigenen Kollegen die schlimmsten Kunden sind, aber DIESE Kollegin ist ein Albtraum!

Sonntag, 2. Januar 2005

Ein regulärer Sonntag

Nach den vielen ruhigen Tagen die sich allesamt wie ein Sonntag anfühlten, außer vielleicht mal Abends, ist nun heute tatsächlich Sonntag. Schönes kann ich dem ganzen nur leider gerade nicht abgewinnen, denn d.h. morgen muss ich auch schon wieder arbeiten und Sven hat doch morgen seinen großen Biertag.

and one [nordhausen] 06. creatures (03:13/03:36)

Samstag, 1. Januar 2005

Gammeltag

Ich habe heute noch nicht wirklich irgendetwas sinnvolles getan. Und ich glaube auch nicht, dass sich das im Laufe des Tages noch ändern wird.

ASP [weltunter] 02. welcome (01:03/05:47)

Verfassung

Nachdem ich mir jetzt eine ordentliche Dröhnung Natron verpasst und ein bisschen Vitasur getrunken habe, geht es mir schon wieder einigermaßen. Obwohl ich heute komplett schmerzfrei aufgewacht bin, fühle ich mich doch sehr matschig im Kopf, um nicht zu sagen: völlig über. Meine Stimme hat wieder diesen unverwechselbaren Klang und unter meinen Augen befinden sich keine Falten sondern Schluchten. Aber alles in allem ein guter Start ins neue Jahr!

cobalt 60 [twelve] 04. 12 months (00:46/03:53)

Frohes Neues!

Ich blogge mal das was bestimmt die halbe Welt bloggt: Ein frohes neues Jahr 2005.

v2a [ebm] 09. retribution (00:49/03:59)