Mittwoch, 2. März 2005

Zwiebelfisch

"[...] Kein Wunder, dass es mit der Weltherrschaft der Deutschen nicht geklappt hat, wenn nicht mal unsere eigene Grammatik uns als "echte Hauptwörter" anerkennt und uns stattdessen wie aufgepumpte Wie-Wörter behandelt. Wäre der Deutsche nicht aus einem Adjektiv hervorgegangen, sondern vom Namen seines Landes abgeleitet (so wie der Österreicher von Österreich und der Engländer von England), dann hießen wir heute womöglich "Deutschländer" und wären lauter arme kleine Würstchen. Dann doch lieber ein Adjektiv. [...]"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen