Freitag, 4. November 2005

Mehrwertsteuerdebatte

Was mich an der Mehrwertsteuerdebatte in der Bevölkerung am Meisten aufregt ist, dass niemand wirklich weiß oder gar wissen will, dass eine Mehrwertsteuererhöhung nicht für die mit dem ermäßigten Steuersatz belegten Lebensmittel gilt. Dass also die Güter des täglichen Bedarfs in Zukunft nicht teurer werden. Mehrwertsteuererhöhung heißt nur, dass ein neuer Fernseher ein paar Euro mehr kosten wird oder der Preis für das Essen beim Italiener nebenan etwas happiger ausfallen wird. S'gibt schlimmeres!

Kommentare:

  1. Benzin? Kippen? Bier hat auch den normalen Steuersatz wenn ich mich recht entsinne.
    DVD's...
    Klar wenn man sich gar nichts mehr kauft als Essen und Wasser bleibt alles gleich teuer. Aber wir arbeiten doch um uns auch mal was zu gönnen.
    Achja, die Miete wird auch teurer durch die Mehrwertsteuer.
    Auf Strom und Gas zahlst du auch Mehrwertsteuer.
    Wenn der LKW der dein Gemüse in den Supermarkt fährt durch die Mehrwertsteuer mehr für den Sprit bezahlen muss, nimmt der auch mehr für das Gemüse. Indirekte Erhöhung also.
    Ist leider nicht so einfach....

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt. Ist leider nicht so einfach. Aber es geht mir auch mehr um die Sich-drüber-Aufreger-aber-keine-Ahnung-haber. Die nerven!

    Man könnte aber vielleicht nochmal die Diskussion anregen, auf welche Güter die normale und auf welche die ermäßigte Mehrwertsteuer erhoben werden sollte. Denn Hundefutter z.B. wird nur ermäßigt besteuert, wohingegen Babywindeln normal besteuert werden. Welch kinderfreundliches (Deutsch-)land! Die Renten sind sicher!

    AntwortenLöschen