Sonntag, 11. Juni 2006

Burg Ravensberg

Dort gab es heute ein kleines Burgfest. Besser gesagt, erhöhter Eintritt weil ein paar Jungs und Mädels Ritter und Burgfräulein spielen wollten. Wegen Baumaßnahmen konnte man nichtmal auf den Turm steigen, um ein wenig in die Ferne zu schauen. Also wieder runter ins Dorf, Milchshake gekauft und ab nach Hause. Mein Bedarf an Aktionen ist für heute gedeckt.

Kommentare:

  1. *lach* ich verrat jetzt lieber nicht, wo ich heute war ;)

    AntwortenLöschen
  2. naja, ganz ehrlich. es war winzigklein, aber ich find es einfach schön, dass überhaupt was gemacht wird und man vor ein paar jahren nicht einfach beschlossen hat, die burg der verwahrlosung zu überlassen. und es sind noch einige ziemlich coole sachen geplant, z.b. ein burggarten. einfach immer mal wieder vorbeischauen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde meine 3 Euro Eintritt zum Wohle der Burg auch richtig investiert. Aber man hatte sich halt doch mehr davon versprochen als letztendlich geboten wurde.

    AntwortenLöschen
  4. [...] … wo sich Blogger herumtreiben. Ich auch! Ich bin heute auch den Berg der Ehrenkategorie hochgekraxelt und habe den Ausblick übers Ravensberger Land genossen. Schön ist es schon dort, und das bisschen Reenactment, das oben auf der Burg geboten wurde, gefiel mir auch, aber es war eben nur ein Bisschen. Kein Wunder! Der Platz ist eher begrenzt, der Bergfried ist aufgrund von Einsturzgefahr gesperrt, früher, ganz früher, da durfte man noch oben drauf. Und der Burggarten, der besteht auch nur aus einem gepflügten Acker jenseits des Brunnenhäuschens, aber ich hoffe ja mal, das wird noch. Trotzdem bleibt ein gutes Gefühl, auch wenn es nur ein Burgfest in bescheidenem Rahmen war; denn dort engagieren sich so viele Menschen für dieses Stück Geschichte, es beeindruckt einfach nur. Und ja, nächstes Jahr sieht man sicher schon wieder Fortschritte. Burg Ravensberg [...]

    AntwortenLöschen