Sonntag, 25. Juni 2006

Unterm Dach

Die Hitze staut sich. Alle Fenster auf. Trotzdem scheint die Luft zu stehen. Jede kleinste Bewegung führt zu sofortigen Schweißausbrüchen. Drei Liter Ananasschorle regulieren meinen Flüssigkeitshaushalt. Ein Knall. Ein paar Tropfen. Ein Schauer. Aber es reicht nicht. Weiter leiden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen