Donnerstag, 30. August 2007

Die Wünsche der Anwender

Es ist immer wieder herrlich. Eine Programm wird geschrieben und man feilt solange daran, bis es perfekt auf den Fachbereich zugeschnitten ist. Dann wird es eingesetzt und die Kollegen arbeiten damit. Im Laufe der Zeit stellen sich immer neue Ideen und Wünche zur Erweiterung des Programmes ein. Das ist auch gut so. Es ist halt eine Individualentwicklung und soll so gut und komfortabel wie möglich sein. Setzt man die Programmierer dann wieder an dieses Produkt, erzeugen sie natürlich Kosten. Und auf einmal möchte niemand mehr diese unglaublich praktischen und innovativen Erweiterungen haben. - Komisch! Dabei waren sie doch so gut.

Kommentare:

  1. Röchtööööööööööch! (loser)

    AntwortenLöschen
  2. das du dich wunderst, wundert mich irgendwie! sollte man etwa davon ausgehen das bei anfallenden kosten alle hurra rufen und das konto freimachen?

    AntwortenLöschen
  3. Ich gehe nicht davon aus dass sie "hurra" rufen. Ich gehe nur davon aus dass sie wissen, dass Arbeit Geld kostet. Ist das zuviel verlangt? (money)

    AntwortenLöschen