Dienstag, 30. Dezember 2008

Verluste

Kaum bloggt man mal zwei oder drei Tage nicht, schon verliert man ein gutes Viertel seiner Leser. Okay, es ist jetzt nicht so dass ich besonders viele Leser hätte. Aber die wenigen die ich habe, würde ich schon gerne noch behalten. Ich mache doch schon alles mögliche. Umfragen. Tägliches Getwitter. Was ist los? Seid ihr alle so verwöhnt? Muss es denn immer tiefgreifender, polarisierender Themen-Content sein? Bei mir bekommt ihr sinnfreistes Nichts. Die totale Überflüssigkeit. Einfach nur lesen und sich mit mir freuen. Oder ärgern. Keine Diskussion. Keine Meinungen. Einfach nur Blahblah. Das kann doch nicht alles für die Katz sein hier! Oder?

Kommentare:

  1. Mensch Dirki...
    Die Guten sind immernoch da!

    AntwortenLöschen
  2. Was zählt, sind ohnehin die Feedleser. Ich bleibe.

    AntwortenLöschen
  3. "Tägliches Getwitter" finde ich ja eher uninteressant ...

    Lieber so Trivialcontent ... wie meine Kaffeemaschine kaputt ging, oder sowas.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab neulich auch endlich mal einen Feedreader eingerichtet. Es werden nicht weniger. Es sieht nur so aus...

    AntwortenLöschen
  5. Ich lese regelmäßig, aber das "getwitter" geht mir auch aufen Keks

    AntwortenLöschen
  6. du hast wenigstens so viele leser um 1/4 zu verlieren ;) ich bin froh wenn ich 4 hab

    AntwortenLöschen
  7. genau so sehe ich das auch... naja, ich blogge ja aber auch nicht ^^

    AntwortenLöschen