Dienstag, 13. März 2012

Kompass

Das Xoom hat einen Kompass und ein Gyroskop. Soll heißen, wenn man in Google Maps zweimal auf die Windrose klickt, dreht sich die Karte mit dem Gerät. Bildlich gesprochen, schaut man nach Süden, dreht sich die Karte nach Süden. Schaut man nach Norden, dreht sich die Karte nach Norden. Schaut man nach Westen, dreht sich die Karte nach Westen. Schaut man nach Osten, dreht sich die Karte nach Osten. Schaut man nach Süd-Süd-West...

Aber diese Funktion funktioniert nicht immer. Und ich habe keinen blassen Schimmer warum. Im Nexus S funktioniert sie einwandfrei. Jederzeit und überall. Im Xoom hat sie schon mal funktioniert, weshalb ich einen Fehler der Hardware erst mal ausschließe. Apps haben das bestätigt. Allerdings glaube ich auch nicht, dass es an der Software liegt. Ich tendiere da eher zu einer Unzulänglichkeit meinerseits. Irgendetwas mache ich falsch. Aber was?!

Kommentare:

  1. Habe ich auch so auf dem iPhone 4S. Ich denke, das ist schon ein Hardware-Ding. Beim iPhone muss man das dann in einer 8-Bewegung hin- und herbewegen, spricht: Das iPhone merkt selber, wenn der Kompass nicht sauber funktioniert und sagt dem Nutzer, was er tun muss. Komisch das.

    AntwortenLöschen
  2. Die 8 habe ich schon mehrfach geschwungen, weil die Kompass-App danach verlangte. Einen direkten Erfolg brachte die Kalibrierung aber nicht. Leider.

    AntwortenLöschen
  3. Nachdem ich eine Nightly-Build-Version von ICS installiert hatte, funktionierte der Kompass wieder kurzfristig. Gefühlt bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich den Flugmodus aktiviert habe. Danach war wieder Stillstand angesagt.

    AntwortenLöschen