Freitag, 13. September 2013

Flammkuchen

Ist ja mal schnell gemacht. Es braucht nicht viele Zutaten und man hat ein leckeres Essen gezaubert. Und beim Belag sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. So gab es gestern neben der klassischen Variante mit Zwiebeln/Speck auch noch folgende Kombinationen:
  • Möhre/Fenchel
  • Lachs/Porree
  • Gorgonzola/Birne
  • Ziegenkäse/Honig/Rosmarin
  • Zuccini/Feta
Mögen mochte ich sie alle. Mein Favorit bleibt trotzdem der Klassiker. Aber auch alles mit Käse ist immer irgendwie gut. Dazu natürlich Federweißer. Zum Nachtisch Mascarponecreme.

Und weil wir gestrigen fünf alle ein bisschen nerdig sind, haben wir uns kurzerhand dazu entschlossen, ein eigenes Blog für unsere Kochorgien zu erstellen. Noch ziemlich ungefüllt. Aber wir haben uns ja auch erst einmal getroffen. Ambitioniert sind wir. Bleibt abzuwarten, was da noch so kommen wird. Mahlzeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen