Donnerstag, 19. September 2013

So ein Ingress-Abend


Gestern Abend traf sich eine kleine Gruppe von Fröschen an der Universität in Bielefeld. Es ging darum die Universität zu begrünen. Ist uns auch ganz gut gelungen (siehe kleines Bild). Die ganze Aktion hat in etwa zweineinhalb Stunden gedauert. Dabei haben wir es geschafft, einen Jungfrosch - in Ostwestfalen auch liebevoll Pillepoppen genannt - von Level 1 auf Level 3½ zu bringen.

Im Grunde läuft so ein Ingress-Abend immer gleich ab. Man trifft sich, quatscht ein bisschen über das Vorhaben und geht dann los. Bevorzugt am Wochenende. Denn dann wird ein Rucksack voller Bier geschnürt und die ganze Nacht durchgelaufen.

Strategien gibt es viele. Wir haben meistens keine. Wir ziehen einfach los. An irgendwelchen Portalen kommt man immer vorbei. Gestern hatten wir uns darauf verständigt, die Portale für unseren Jungfrosch einzureißen, damit er sie wieder aufbauen kann. Hat ihm immerhin Level 3½ gebracht. Sicherlich wären noch viel mehr Punkte für ihn drin gewesen, wenn er die Portale selbst eingerissen hätte. Aber soviel Zeit wollten wir dann doch nicht investieren. War ja schließlich mitten in der Woche. Und Bier hatten wir auch nicht genug dabei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen