Freitag, 4. Oktober 2013

Zahnarzt

Es ist schon etwas länger her, als ich das letzte Mal beim Zahnarzt war. Aber da ich zwei Füllungen verloren habe, wurde es mal wieder Zeit für einen Besuch. Nachdem sich der Doktor ein Bild von der Lage verschafft hatte, wurde mir erstmal eine umfassende Zahnreinigung empfohlen, die auch gerne annahm. Kaffee, Tee und die ein oder andere Zigarette vergreifen sich über die Zeit sichtbar an den Zähnen. Aber seit Dienstag kann ich wieder ungeniert meine Mitmenschen anlächeln. Ein erhabenes Gefühl.

Damit aber nicht genug. Die Füllungen mussten neu gemacht werden. Eine links und eine rechts. Die rechte war heute dran. Davon betroffen, leider zwei Zähne. Deshalb auch für den erfahrenen Zahnarzt nicht ganz trivial. Aber er hat gute Arbeit geleistet. Ganz ohne Betäubung hat es nicht mal ein bisschen weh getan. Lediglich das Geräusch des Bohrers, trieb mir gelegentlich die Tränen in die Augen.

In drei Wochen muss ich dann ein weiters Mal zum Zahnklempner. Die linke Seite bekommt ebenfalls eine neue Füllung. Aber ich gehe auch hier davon aus, dass ich ganz ohne Betäubung behandelt werden kann. Das bevorzuge ich, weil ich das Gefühl von tauben Wangen absolut nicht leiden kann. Lieber kurz ein paar Tränen im Auge, als sich den ganzen Vormittag wie Sylvester Stallone fühlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen