Freitag, 18. Juli 2014

Ordnung

Eigentlich bin ich ein sehr ordentlicher Mensch. Ich hasse Unordnung. Ich habe auch sehr früh gelernt, wie Ordnung funktioniert. Mein Vater - Handwerker - hatte immer Ordnung in seinen Werkzeugen und Instrumenten. Eine Selbstverständlichkeit. Und dieses Gefühl für Ordnung wurde selbstverständlich auch auf mich übertragen. Mein Kinder- und Jugendzimmer war immer ordentlich. Alles hatte seinen Platz und das war auch gut so. Aber...

Dieser Eintrag beginnt nicht ohne Grund mit "eigentlich". Ich habe zwar das Gefühl für Ordnung nach wie vor nicht verloren, aber ich komme dem nicht mehr so häufig nach. Ich lasse es schleifen. Egal ob Zuhause oder auf der Arbeit. Überall macht sich ganz langsam Chaos breit. Und das nervt mich. Gewaltig. Das muss sich wieder ändern. Ich brauche einfach mal wieder ein bisschen mehr Zeit für mich, um mir Gedanken über alles machen zu können. Um die Ordnung wieder herstellen zu können. Denn nur das Genie beherrscht das Chaos. Ihr versteht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen